Herr über das Chaos

Wer unter den Fotografen kennt es nicht?! Im Laufe der Zeit kommen so große Datenmengen zusammen, dass man irgendwann gar nicht mehr genau weiß wohin mit den ganzen Bildern. Dann gelegentlich auch noch, durch diverse Umstände, den gewohnten Workflow nicht einhalten können und auf einmal hat man einige Bilder auch noch doppelt. Ich weiß ja nicht mit welchem Programm ihr arbeitet?! Ich zur Zeit immer noch hauptsächlich mit Lightroom (vor allem auch zum organisieren) und da geht bei mir anscheinen leider des öfteren etwas schief. So habe ich den Haken bei „Duplikate nicht hinzufügen“ immer gesetzt, aber aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen ist Lightroom der Meinung es doch manchmal machen zu müssen. Aber ich würde behaupten der Algorithmus nachdem das Programm arbeitet ist was die Sache der Verwaltung angeht eh nicht ganz so ausgereift. Zumindest mein Lightroom 5.

Nun ja, da es auf meiner externen Festplatte aber langsam eng wurde und ich genau wusste, dass bei meiner Bildersammlung das ein oder andere im Argen liegt, wurde es endlich – viel zu spät – Zeit zu handeln. Also kurz mal google bemüht welche Programme sich dafür denn so eignen. Nach mehreren Versuchen mit diverser vorgeschlagener Software bin ich mit dem kostenlosen Programm „Disk Drill“ dann endlich fündig geworden. Andere schafften es zwar auch die Duplikate zu finden, allerdings ließen diese sich dann, ohne ein mehr oder weniger teures Upgrade, nicht löschen. Mit „Disk Drill“ kein Problem. Das Programm kann sogar noch viel mehr, wie Überwachung der Festplatten, ein Bootlaufwerk erstellen, … . Diese Sachen sind für mich jetzt nicht wirklich ausschlaggebend, aber man weiß ja nie. Mir ging es in erster Linie darum überschüssigen Datenmüll loszuwerden. Und das hat hervorragend funktioniert. So umfasst mein Bilderarchiv jetzt lediglich „nur“ noch um die 40 anstatt 50 Tausend Bilder. Das dürften bei mir so um die 500GB gewesen sein. Das Schöne ist, „Disk Drill“ findet Duplikate nicht nur anhand des Dateinamens, sondern scheint die Dateien genau zu analysieren, bzw. deren Metadaten? zu scannen (siehe Screenshot).

Disk Drill Test

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s